Schlagwörter

, , , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autor: Udo Rauchfleisch.
  • Titel: Transsexualität – Transidentität.
  • Untertitel: Begutachtung, Begleitung, Therapie.
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.
  • Erscheinungsjahr: 2006.
  • ISBN: 3525462603.
  • Bindung: Taschenbuch, 155 Seiten.
  • Preis: 19,90 € (amazon.de).

Umschlagtext

Udo Rauchfleisch kommt aufgrund seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit Menschen, die sich dem Gegengeschlecht zugehörig fühlen, zu dem Schluss, dass Transsexualität keine psychische Krankheit ist, sondern das ganze Spektrum von psychischer Gesundheit bis Krankheit umfasst. Er verwendet deshalb den Begriff »Transidentität«. Es werden die Fragen der Begutachtung und der therapeutischen Begleitung vor, während und nach der hormonellen und operativen Angleichung an das Gegengeschlecht diskutiert. Das Buch richtet sich an Fachleute der verschiedenen Disziplinen, die mit transidenten Menschen zu tun haben, aber auch an Transidente selbst und ihre Angehörigen.

Über den Autor

Prof. Dr. rer. nat. Udo Rauchfleisch ist niedergelassener Psychoanalytiker und lehrt Klinische Psychologie an der Universität Basel. (Stand der Information: 2006)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Von der Krankheit Transsexualität zur nichtpathologischen Transidentität.

Der Ablauf der Diagnostik und Behandlung.

  • Diagnostik
  • Der Alltagstest
  • Die Hormonbehandlung
  • Die chirurgischen Maßnahmen zur Angleichung an das Gegengeschlecht.
  • Nachbetreuung.

Die Begutachtung Transidenter.

  • Gutachten für die Kostenübernahme der chirurgischen Maßnahmen.
  • Gutachten zur Vornamens- und Personenstandsänderung.

Eigene Erfahrungen aus Begutachtungen und Behandlungen.

  • Meine ersten Begegnungen mit Transidenten.
  • Diagnostische Überlegungen
  • Die vorbereitende und den Prozess begleitende Psychotherapie – Klärung der psychischen und sozialen Situation ·  Planung und Begleitung im Coming-out-Prozess · Klärung der familiären Beziehungen · Auseinandersetzung mit der neuen Rolle und den Zukunftserwartungen.

Mit welchen Fragen und Problemen sind transidente Menschen konfrontiert?

Welche Hilfe können die Professionellen transidenten Menschen bieten?

  • Angebote der Psychiatrie und der Klinischen Psychologie.
  • Angebote der somatischen Fächer.
  • Juristische Beratung.
  • Weitere Beratungs- und Behandlungsangebote.

Was können transidente Menschen selbst tun?

Free Gender – ein autobiographisch gefärbter Essay von Jacqueline Born.

Gendertheoretische Aspekte der Transidentität.

Literatur.

Advertisements