Schlagwörter

, , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autorin: Ralf Isau.
  • Titel: Die Galerie der Lügen.
  • Untertitel: Oder der unachtsame Schläfer.
  • Verlag: Ehrenwirth in der Verlagsgruppe Lübbe, Bergisch Gladbach.
  • Erscheinungsjahr: 2005.
  • ISBN: 3431036368.
  • Bindung: Gebunden mit Schutzumschlag, 637 Seiten.
  • Preis: 19,90 € (amazon.de).

Umschlagtext

Wie fühlt ein Mensch, der Frau und Mann zugleich ist?.

Wie fühlt er, wenn man ihn als nächsten Schritt der Evolution feiert, obwohl er Darwins Lehre für den größten Irrtum der Wissenschaft hält?

Wie fühlt diese Person, wenn anscheinend nur sie die Botschaft hinter einer Serie von Museumseinbrüchen erkennt, aber man sie verdächtigt, anstatt ihr zuzuhören.

Wie fühlt ein Geschöpf, das nie richtig gelernt hat zu fühlen?

Und was wird es tun?

Klappentext

Alex Daniels ist eine junge englische Journalistin. In einer Artikelserie hat sie schonungslos mehrere Fälle von Wissenschaftsbetrug aufgedeckt. Dafür nimmt sie nun in einer Feierstunde in Oxford einen Preis entgegen. Aber vor dem Gebäude wartet bereits die Polizei: Alex soll im Louvre in Paris einen Anschlag verübt haben, bei dem ein Wachmann ums Leben kam. Ihre Fingerabdrücke wurden am Tatort gefunden.

In rascher Folge gibt es weitere Attentate auf berühmte Kunstwerke,und sie haben ein Muster: Jemand will damit eine Botschaft vermitteln. Doch ihr Inhalt ist rätselhaft und vieldeutig. Nur wer denkt wie der Täter, kann ihn entschlüsseln.

Ein Versicherungsdetektiv setzt sich im Auftrag seiner Firma mit Alex in Verbindung. In Darwin, so sein Name, ist überzeugt, regen sich Zweifel an Alex’ Schuld. Doch er merkt bald, dass sie mehr mit jener mysteriösen Anschlagserie verbindet, als sie selber ahnt.

Wer ist jener geheimnisvolle Theo, der Alex Briefe schreibt und der mehr über sie zu wissen scheint als sie selbst? Denn die Vergangenheit von Alex liegt im Dunklen. Wer sind ihre wahren Eltern? Sie hat es nie erfahren. Auch nicht, ob sie irgendwo auf der Welt noch Brüder oder Schwestern hat – oder andere Geschwister.

Denn Alex ist ein Mensch ganz besonderer Art.

Über den Autor

Ralf Isau wurde 1956 in Berlin geboren. Mit seinen fantastischen Jugendbüchern schuf er sich eine rasch wachsende Lesergemeinde. Seine Werke wurden in verschiedene Sprachen, darunter ins Japanische, übersetzt. Mit Romanen wie Der silberne Sinn (2003) und Der Herr der Unruhe (2004) ist es ihm gelungen, erwachsene Leser gleichermaßen zu fesseln. Ralf Isau lebt in der Nähe von Stuttgart. (Stand der Information: 2005)

Weiterführende Informationen

Informationen zum Buch auf der Website des Autors.

Advertisements