Schlagwörter

, , , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autorin: Jaquelin G. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Verena Mühlberger.
  • Titel: Ich habe viel geliebt.
  • Untertitel: Das rastlose Leben einer transsexuellen Tänzerin.
  • Verlag: WoZ im Rotpunktverlag, Zürich, Schweiz.
  • Erscheinungsjahr: 1999.
  • ISBN: 3858691798.
  • Bindung: Taschenbuch, 124 Seiten.
  • Preis:  keine Angabe (vergriffen).

Umschlagtext

»Da fing ich an ernstzunehmen, was ich schon lange in mir spürte: Ich wollte eine Frau sein.«   Jaquelin G.

Kommentar

»Diese Autobiografie ist sehr kompetent und einfühlsam von der Publizistin Verena Mühlberger auf der Basis längerer Gespräche mit Jaquelin geschrieben worden. Jaquelin wurde als Junge in Venezuela geboren. Sie hat den größten Teil ihres Lebens in Nachtclubs gearbeitet, zuerst in ihrem Heimatland, später dann in Spanien, Italien und schließlich in der Schweiz. Aufgrund ihrer Herkunft und Lebensumstände hatte sie keine andere Wahl als ein Leben als Bardame und Prostituierte, um eine Frau sein zu können. Ich habe mehrere Biografien von Transsexuellen mit einem ähnlichen Werdegang gelesen. Die meisten haben auf mich unwirklich oder aufreißerisch gewirkt. Dieses Buch von und über Jaquelin G. ist dagegen nicht nur spannend, sondern auch faszinierend und lehrreich.«   Anne

Advertisements