Schlagwörter

, , , , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autorin: Laurie Graham.
  • Titel: Bob, die Frau an meiner Seite.
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main.
  • Erscheinungsjahr: 1999.
  • ISBN:  3596144264.
  • Bindung: Taschenbuch, 174 Seiten.
  • Preis: 7,45 € (vergriffen).

Klappentext

Die Enkelkinder machen Spaß, man hat alte Freunde, das Geschäft läuft gut, die Ehe ist auch nach mehr als fünfundzwanzig Jahren (fast) so taufrisch wie am ersten Tag – kurzum Bob und Ba sind zu beneiden, zumal Wünsche in ihrer hart erarbeiteten Mittelstandswelt immer Bodenhaftung haben. Als Tochter Melody dann auch noch »nach oben« heiratet, könnte das Glück perfekt sein – wenn Ba bei den Hochzeitsvorbereitungen nicht unversehens über rote Büstenhalter und schwarze Pumps in Übergröße stolpern würde. Geht ihr Bob fremd? … Als Ba die Wahrheit erfährt, wünscht sie sich, ihr erster Verdacht wäre richtig gewesen. Bob nämlich liebt es, Frauenkleider zu tragen, verkehrt in einschlägigen Zirkeln und taucht plötzlich vor ihr in Pumps und Petticoat auf.

Ba schwankt zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Ist Bobs Neigung eine unheilbare Krankheit? Soll sie sich scheiden lassen? Was sollen die anderen leute denken? Doch am Ende behalten Familiensinn, Liebe und gesunder Menschenverstand die Oberhand …

Über die Autorin

Laurie Graham lebt in Cambridge. Neben regelmäßigen Beiträgen für britische Zeitschriften und Zeitungen ist sie Autorin der in England überaus populären Survival Guides und hat weitere Romane veröffentlicht.

Kommentar

»Ba findet zufällig die Frauenkleider, die ihr Mann Bob versteckt hat, und kommt so hinter die von ihm verheimlichte Seite seiner Person als Crossdresser. Die Familie wird in genau die Krise hineingestoßen, die uns Transgender nur zu vertraut vorkommt: Wie reagieren die Freunde, Nachbarn und Verwandten? Welche Auswirkungen hat dies auf die Partnerschaft von Ba und Bob? usw. Auch wenn sich das alles etwas unspektakulär anhört, so ist das Buch doch hervorragend recherchiert und wirkt sehr realistisch. Das Buch ist einer der besten Romane, die ich zu diesem Thema gelesen habe. Er ist vor allem für Freunde und Verwandte empfehlenswert, die die Gedankenwelt von Transgendern und ihre Konflikten mit sich und ihrer Umwelt besser verstehen wollen.«   Anne

Advertisements