Schlagwörter

, , , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autor: Alfred Springer.
  • Titel: Pathologie der geschlechtlichen Identität.
  • Verlag: Springer-Verlag, Wien, New York.
  • Erscheinungsjahr: 1981.
  • ISBN: 321181616X.
  • Bindung: Hardcover, 267 Seiten.
  • Preis: 45 € (amazon.de).

Inhaltsverzeichnis (Auszug)

  1. Der sexuelle Dimorphismus: sexuelle Differenzierung, geschlechtliche Identität und Geschlechtsrolle
    • Sexuelle Differenzierung: Biologische Fakten und Annahmen
    • Geschlechtliche Identität und Geschlechtsrolle
    • Lerntheoretische Überlegungen zu geschlechtlicher Identität und Geschlechtsrolle
    • Versuch einer Synopsis
  2. Störungen der geschlechtlichen Identität
    • Über die pränatale Ätiologie von Störungen der geschlechtlichen Identität
    • Interpretationsversuche der gestörten Geschlechtsidentität auf lerntheoretischer Ebene
    • Psychoanalytische Überlegungen zur Genese gestörter geschlechtlicher Identität
    • Exkurs über die Beziehung zwischen »geschlechtsrollenatypischen« Verhalten im Kindesalter und sexueller Devianz
    • Homosexualität
    • Transvestismus
    • Transsexualismus
  3. Störungen der geschlechtlichen Identität in ihrer Beziehung zu psychiatrischen Krankheitsbildern
    • Transsexuelle/transvestitische Entwicklungen innerhalb hirnpathologischer (zumeist hirnlokaler) Syndrome
    • Störungen der geschlechtlichen Identität nach akuter oder chronischer Intoxikation mittels psychotroper Substanzen
    • Krisen und Störungen der geschlechtlichen Identität im Rahmen psychotischer Manifestationen oder als Wahnbildung
  4. Homosexualität, Transvestismus, Transsexualität und geschlechtliche Identität: Das diagnostische Dilemma
    • Der Begriff »Transsexualismus« und sein diagnostischer Inhalt und Wert
    • Transsexualismus und andere sexuelle Deviationen
    • Revision der Diagnostik des Transsexualismus anhand von 664 in der Literatur beschriebenen Fällen von geschlechtsmetamorphotischen Bedürfnissen
  5. Kasuistik; Darstellung der eigenen Beobachtungen
    • Äußere Erscheinung
    • Der psychische Status
    • Psychologische Testergebnisse
    • Zeitpunkt des Einsetzens der paradoxen geschlechtlichen Identifikation
    • Sexuelle Orientierung
    • Zielvorstellungen
    • Versuche einer klinischen Kategorisierung der erfaßten Fälle
    • Kasuistik
  6. Versuch einer Interpretation des Zusammenhanges zwischen gestörter geschlechtlicher Identität und sexualpathologischer Klinik; ein psychiatrisches und psycho-sozio-dynamisches Transsexualismuskonzept
    • Geschlechtliche Identität und sexuelle Dysfunktion
    • Geschlechtliche Identität und sexuelle Objektwahl
    • Ein alternatives Transsexualismus-Konzept
  7. Behandlung
    • Somatische Methoden
    • Psychologische Behandlungsmethoden (Psychotherapie)
  8. Zusammenfassung und Schlußfolgerung
    • Zum Zustand der Theoriebildung über die Genese gestörter geschlechtlicher Identität und sexualpathologischer Krankheitsbilder
    • Das diagnostische Problem in der Sexualwissenschaft
    • Ethische Probleme in Sexualforschung und -therapie
    • Das Problem der Homosexualität
    • Schlußfolgerungen
Advertisements