Aktuelle Bestandsliste Transgender-Bücher, Stand November 2016

Seit etwa 17 Jahren sammle ich Bücher mit T*-Bezug, und inzwischen sind um die 9 Regalmeter zusammengekommen. Ich schaffe es nicht, die Titel hier einzeln einzupflegen, trotzdem möchte ich mal die aktuelle Bestandsliste publizieren.

Es gibt viel mehr T*-Bücher, als man denkt! Die Liste umfasst derzeit 518 Einträge, fast alles deutschsprachig. Längst sind es nicht mehr nur Werke, in denen Transgender, Transsexualität etc. im Mittelpunkt steht, aber irgendwo geht es in jedem der folgenden Titel um Trans*.

Die nachfolgende Liste ist alphabetisch nach Autoren/Herausgebern sortiert.

Weiterlesen

An mein jüngeres Selbst

Heute fand ich durch eine Freundin ein wunderbares Video: 8 Trans-Personen sprechen zu ihrem jüngeren Selbst:

Was würde ich zu meinem jüngeren Selbst sagen? Zu mir selbst, als ich 18 Jahre alt war und nicht wusste, was aus mir werden soll? Als ich 23 war und weder ein noch aus wusste mit meinem So-sein?

Wohl etwas wie das:

Warte nicht so lang! Gehe den Weg. Deinen Weg. Er ist es wert. Ja, du wirst einen Preis zahlen, natürlich, aber du wirst es nicht eine Sekunde lang bereuen. Sei, wer du bist, schäm dich nicht, hab nicht so viel Angst, verzweifle nicht. Bleib am Leben. Dein Leben wartet auf der anderen Seite.

Hirschfelds Klassiker „Die Transvestiten“ geht online!

Eine der wichtigsten historischen Veröffentlichungen zu Trans* ist sicherlich Magnus Hirschfelds 1910 erschienenes Buch „Die Transvestiten“, in dem er den bis heute bekannte Begriff geprägt hat und in dem er ausführlich verschiedene Trans*-Varianten in den Wissenschaftsbetrieb einführt (bzw. in der Breite bekannt macht). In vielen nachfolgenden Werken über Trans* wurde Hirschfeld zitiert.

Leider ist sein Buch heutzutage sehr selten, durch die Zerstörung seines Instituts für Sexualwissenschaft, die zwölf Jahre NS-Zeit und die Zerstörungen des Krieges haben wohl nicht allzu viele Exemplare die Zeitläufte überstanden.

Auch in meiner Sammlung fehlte Hirschfelds Klassiker lange Zeit. Allzu viele Bibliotheken haben ihn nicht, antiquarisch taucht er nur alle paar Monate mal auf, und dann muss man recht viel Geld dafür auf den Tisch legen. Letztes Jahr hatte ich dann das Glück, dass ich bei Ebay ein Exemplar der 2. Auflage von 1925 ersteigern konnte.

Hirschfeld 1925

Damit auch andere Interessierte einen Blick in diesen Meilenstein der Trans*-Geschichte werfen können, hatte ich mich schon zuvor entschlossen, das Buch einzuscannen, eine Freundin lieh es mir dankbarerweise aus; bei 562 Seiten durchaus eine Fleißarbeit. Hoffentlich eine lohnende!

Ab sofort ist das Buch als Digitalisat hier verfügbar und kann im PDF-Format heruntergeladen werden. Der Textinhalt ist durchsuchbar. Achtung: Die Datei ist 233 MB groß! Download: Hirschfeld_Die_Transvestiten_1925.

Weitere digitalisierte Werke von Hirschfeld findet man übrigens in den Digitalen Sammlungen der HU Berlin und bei archive.org.

„The Danish Girl“ – Transsexualität im Mainstream-Kino

Schlagwörter

, , , , , ,

Nun habe ich mir den Film „The Danish Girl“ endlich angesehen, ich war überaus gespannt darauf. Zur Geschichte von Lili Elbe habe ich eine ganz besondere Beziehung, schließlich habe ich meine Website nach ihr benannt. Ihr Buch ist die erste weithin bekannt gewordene transsexuelle Biographie.

Meine Lili-Elbe-Geschichte

Vorab möchte ich kurz meinen persönlichen Bezug darstellen. So genau kann ich es nicht mehr rekonstruieren, aber es dürfte im Jahr 2002 gewesen sein, als ich das Buch „Das dänische Mädchen“ im Buchladen entdeckte. Darin erzählt der kalifornische Autor David Ebershoff die Geschichte von Lili Elbe nach, die sich zu Beginn der 30er Jahre als erste Transfrau (um einen heutigen Begriff zu verwenden) in Dresden einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog. Von Lili Elbe selbst gibt es eine Autobiographie „Ein Mensch wechselt sein Geschlecht“, die 1932 in Dresden erschienen war, aber außerhalb eines sehr kleinen Kreises niemand mehr kannte.

2002 studierte ich noch in Dresden, und ich konnte tatsächlich ein Exemplar dieses seltenen Buches in der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek auftreiben und kopieren. Dieses erste autobiographische Zeugnis eines Geschlechtswechsels im modernen Sinn faszinierte mich, zumal in Dresden. Meine Literatursammlung bestand aus noch nicht mehr als ein paar mehr oder wenig zufällig entdeckten Büchern. Und jetzt ein 70 Jahre alter Fall … beeindruckend. Weiterlesen

Die Namensgeberin meiner Website kommt als „The Danish Girl“ ins Kino!

Diese Woche, nämlich am 7. Januar 2016, kommt „The Danish Girl“ in die deutschen Kinos. Erzählt wird darin die Geschichte von Lili Elbe.

Ich bin sehr gespannt auf den Film, der nach etlichen Jahren jetzt zu sehen ist. Bei IMDB konnte man beobachten, wie der geplante Erscheinungstermin Jahr um Jahr verschoben wurde, irgendwann war z.B. auch mal Nicole Kidman für die Rolle der Lili im Gespräch.

Der Film geht auf den Fall von Lili Elbe zurück, nach dem ich auch meine Website benannt habe. Das erste Buch über Lili Elbe ist 1932 unter dem Titel „Ein Mensch wechselt sein Geschlecht. Eine Lebensbeichte.“ erschienen, diese Autobiografie war die erste bekannt gewordene einer Transfrau, wie wir heute sagen würden (damals war der Begriff „transsexuell“ im heutigen Sinn nicht bekannt bzw. nicht gebräuchlich). Streng genommen ist es keine Autobiographie, der eigentliche Autor Niels Hoyer (ein Pseudonym für Ernst Harthern) ist als Herausgeber genannt, Lili war an den Folgen einer Operation verstorben. Weiterlesen

Gelesen und Gesehen – 2. Halbjahr 2012

Schlagwörter

, , , , ,

Schon ist wieder ein halbes Jahr vergangen! Der Herbst hat mir ein wunderbares Lauftraining mit neuen Bestzeiten auf Halbmarathon- und Marathondistanz beschert, und ich durfte einen phantastischen Urlaub am anderen Ende der Welt erleben.

gug_2012q4

Nur sporadisch habe ich ein paar neue Bücher gelesen und Filme geschaut, die ich euch jetzt vorstellen möchte. Weiterlesen

Gelesen und Gesehen – 1. Halbjahr 2012

Schlagwörter

, , ,

Mit viel Elan machte ich mich im Winter über die Website her und übernahm fleißig die alten Inhalte aus dem GenderWunderLand, dazu ergänzte ich auch eine Menge Buch und Filmtitel. Doch dann gewann der Trainingsplan für die Triathlonsaison 2012 die Oberhand, und alles blieb liegen. Der Saisonhöhepunkt ist jetzt durch, und der Kopf mal wieder frei für alternative Interessen.

Im ersten Halbjahr 2012 sind mir zahlreiche interessante Bücher und Filme untergekommen, die vorzustellen sich lohnt. Sie sind zum größeren Teil nicht erst jetzt erschienen, für mich waren sie aber neu und damit eine Vorstellung wert. Und irgendwo muss ich ja mal anfangen, den Berg abzutragen 🙂

Weiterlesen

Anette und Gesine Cubasch: Der Chon Buri Weg, 2010.

Schlagwörter

, , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autoren: Anette und Gesine Cubasch.
  • Titel: Der Chon Buri Weg.
  • Untertitel: Ein Ehepaar erlebt Transsexualität.
  • Verlag: epubli, Berlin.
  • Erscheinungsjahr: 2010.
  • ISBN: 9783869315133.
  • Bindung: Taschenbuch, 204 Seiten.
  • Preis: 14,90 € (amazon.de).

Klappentext

Was passiert, wenn ein Mann nach 28 Ehejahren seiner Frau eröffnet, dass er transsexuell ist, und in Zukunft als Frau leben wird.

Dieses Buch schildert den gemeinsamen Weg von Gesine und Anette vom ersten Outing bis zur Geschlechtsangleichenden Operation in Thailand. Weiterlesen

Ach Egon, 1961.

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Ach Egon.
  • Land: BRD.
  • Erscheinungsjahr: 1961.
  • Regie: Wolfgang Schleif.
  • Darsteller: Heinz Erhardt, Corny Collins u.a.
  • Länge: ca. 90 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2004, erhältlich bei amazon.de.

Verwechslungskomödie mit Heinz Erhardt in Frauenkleidern. Weiterlesen

Mrs. Doubtfire — Das stachelige Kindermädchen, 1993.

Schlagwörter

, , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Mrs. Doubtfire — Das stachelige Kindermädchen.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1993.
  • Regie: Chris Columbus.
  • Darsteller: Robin Williams, Sally Field u.a.
  • Länge: ca. 125 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2001, erhältlich bei amazon.de.
  • Blu-ray: Erschienen 2008, erhältlich bei amazon.de.

Der Schauspieler und Stimmenimitator Daniel verliert nach der Trennung von seiner Frau das Sorgerecht für seine Kinder. Er kommt auf die Idee, in der Frauenrolle als Kindermädchen seinen Kindern wieder näher zu kommen. Robin Williams in einer familienkompatiblen Verwechslungskomödie mit viel Herz und einem Plädoyer für die „ganze“ Familie. Weiterlesen

Manche mögen’s heiß, 1959.

Schlagwörter

, , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Manche mögen’s heiß.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1959.
  • Regie: Billy Wilder.
  • Darsteller: Marylin Monroe, Tony Curtis, Jack Lemmon u.a.
  • Länge: ca. 120 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2001, erhältlich bei amazon.de.
  • DVD: Erschienen 2011, erhältlich bei amazon.de.

Berühmte Billy-Wilder-Komödie mit Marylin Monroe und 2 Männern in Frauenkleidern. Ein Klassiker! Weiterlesen

Mitternacht im Garten von Gut und Böse, 1997.

Schlagwörter

, , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Mitternacht im Garten von Gut und Böse.
  • Originaltitel: Midnight in the Garden of Good and Evil.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1998.
  • Regie: Clint Eastwood.
  • Darsteller: Kevin Spacey, John Cusack u.a.
  • Länge: ca. 149 Minuten.
  • DVD: Erschienen 1999, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Willkommen in Savannah, Georgia. Die Stadt der heißen Nächte und der kaltblütigen Morde. Weiterlesen

Makellos, 1999.

Schlagwörter

, , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Makellos.
  • Untertitel: Harte Kerle — schräge Vögel.
  • Originaltitel: Flawless.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1999.
  • Regie: Joel Schumacher.
  • Darsteller: Robert de Niro, Philip Seymour Hoffman u.a.
  • Länge: ca. 106 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2004, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

„Du wirst nackt geboren und alles, was du danach anziehst, ist ein Fummel.“

Rusty, die schräge Drag-Queen, ist sprachlos: Ausgerechnet sie soll ihrem Nachbarn, dem spießigen Ex-Cop Walt Koontz, Gesangsunterricht geben. Weiterlesen

Wenn die tollen Tanten kommen, 1970.

Schlagwörter

, , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Wenn die tollen Tanten kommen.
  • Land: BRD.
  • Erscheinungsjahr: 1970.
  • Regie: F. J. Gottlieb.
  • Darsteller: Rudi Carrell, Ilja Richter, Christian Anders, Chris Roberts, Hubert von Meyerinck, Gunter Philipp u.a.
  • Länge: ca. 90 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2002, 2011, erhältlich bei amazon.de.

Verwechslungskomödie mit Rudi Carrell und Ilja Richter in den Hauptrollen, typischer Klamauk mit Männern in Frauenkleidern. Weiterlesen

Victor/Victoria, 1982.

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Victor/Victoria.
  • Land: USA, Großbritannien.
  • Erscheinungsjahr: 1982.
  • Regie: Blake Edwards.
  • Darsteller: Julie Andrews, James Garner, Robert Preston u.a.
  • Länge: ca. 129 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2002, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Ein Mann, der auf der Bühne eine Frau darstellt? Nichts leichter als das. Aber eine Frau, die ihren Lebensunterhalt damit bestreitet, indem sie so tut, als ob er eine Frau wäre? Das bedeutet Probleme! Weiterlesen

tintenfischalarm, 2006.

Schlagwörter

, , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: tintenfischalarm.
  • Land: Österreich.
  • Erscheinungsjahr: 2006.
  • Regie: Elisabeth Scharang.
  • Länge: ca. 107 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2007, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Ein junges Mädchen erfährt im Alter von zwölf, dass es ein Junge ist. Mit 26, nach Jahren der Selbstzerstörung, beginnt sie zu fragen, warum sie als Mensch mit nicht eindeutigen Geschlecht in einen Frauenkörper gezwungen wurde.

Alex Jürgen ist intersexuell. Ein Zwitter. Ein Mensch, der die penible Einteilung der Welt in männlich und weiblich durcheinanderwirft. Weiterlesen

Myra Breckinridge, 1970.

Schlagwörter

, , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Myra Breckinridge.
  • Untertitel: Die Sexgöttin von Hollywood.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1970.
  • Regie: Michael Sarne.
  • Darsteller: Mae West, John Huston, Raquel Welch u.a.
  • Länge: ca. 90 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2006, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Verrückt, wild und sexy!

Nach dem schockierenden Bestseller von Gore Vidal!

Mit Mae West, Raquel Welch, Farah Fawcett und Tom Selleck in seiner ersten Kinorolle sowie historischem Fox-Material mit Laurel & Hardy, Gary Cooper, Shirley Temple und Marlene Dietrich!

Der junge Myron Breckinridge unterzieht sich in Europa einer Geschlechtsumwandlung und kommt als schöne sexy Myra nach Amerika zurück. Weiterlesen

Das Kuckucksei, 1988

Schlagwörter

, , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Das Kuckucksei.
  • Originaltitel: Torch Song Trilogy.
  • Land: USA.
  • Erscheinungsjahr: 1988.
  • Regie: Paul Bogart.
  • Darsteller: Anne Bankcroft, Matthew Broderick, Harvey Fierstein, Brian Kerwin u.a.
  • Länge: ca. 115 Minuten.
  • DVD: Bisher nicht erschienen.

Klappentext

Arnold (Harvey Fierstein) ist schüchtern und verdient sich sein Brot mit Auftritten in einem New Yorker Travestieclub. Jahre nachdem sein Verhältnis mit dem bisexuellen Lehrer Ed in die Brüche ging, lernt Arnold den jungen Alan (Matthew Broderick) kennen — und lieben. Weiterlesen

Kitchen, 1997.

Schlagwörter

, , , , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: Kitchen.
  • Land: Japan, Hongkong.
  • Erscheinungsjahr: 1997.
  • Regie: Yim Ho.
  • Darsteller: Jordan Chan, Yasuko Tomita u.a.
  • Länge: ca. 121 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2007, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Der Frisör Louie (Jordan Chan) lebt in einem bemerkenswerten Umfeld. Sein Vater möchte lieber seiner Mutter sein. Also lebt Louie mit einer Transsexuellen zusammen. Weiterlesen

In einem Jahr mit 13 Monden, 1978.

Schlagwörter

, , , , ,

Informationen über den Film

  • Titel: In einem Jahr mit 13 Monden.
  • Land: BRD.
  • Erscheinungsjahr: 1978.
  • Regie: Rainer Werner Fassbinder.
  • Darsteller: Volker Spengler, Ingrid Caven, Gottfried John u.a.
  • Länge: ca. 119 Minuten.
  • DVD: Erschienen 2005, erhältlich bei amazon.de.

Klappentext

Jedes siebente Jahr ist ein Jahr des Mondes, in dem besonders viele Menschen an Depressionen leiden. Wenn aber ein Mondjahr gleichzeitig noch ein Jahr mit 13 Neumonden ist, wie 1978, kommt es zu persönlichen Tragödien. Weiterlesen

Jürgen Lemke: Ganz normal anders, 1989.

Schlagwörter

, , , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autorin: Jürgen Lemke.
  • Titel: Ganz normal anders.
  • Untertitel: Auskünfte schwuler Männer.
  • Verlag: Aufbau Verlag, Berlin und Weimar, DDR.
  • Erscheinungsjahr: 1989.
  • ISBN: 3351014554.
  • Bindung: Taschenbuch, 286 Seiten.
  • Ehemaliger Preis: 8 Mark der DDR (vergriffen).

Umschlagtext

In diesem Buch kommen vierzehn schwule Männer zu Wort. Der Älteste ist über achtzig, der Jüngste achtzehn. Unter ihnen sind Arbeiter, Angestellte, Intellektuelle und Künstler. Jürgen Lemke, Jahrgang 1943, Dozent für Ökonomie, hat ihre Lebensgeschichten erfragt, mit dem Kassettenrecorder festgehalten und aufgeschrieben. Entstanden ist ein fesselndes Dokument, das individuelle Schicksale mit Alltagsgeschichte verknüpft und Auskunft gibt über die Toleranzfähigkeit unserer Gesellschaft.

Mit einem Kapitel von Charlotte von Mahlsdorf. Weiterlesen

Charlotte von Mahlsdorf: Ab durch die Mitte, 1997.

Schlagwörter

, , , ,

Bibliographische Angaben

Die Fakten zum Buch:

  • Autorin: Charlotte von Mahlsdorf.
  • Titel: Ab durch die Mitte.
  • Untertitel: Ein Spaziergang durch Berlin.
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag.
  • Erscheinungsjahr: 1997.
  • ISBN: 3423200413.
  • Bindung: Taschenbuch, 125 Seiten.
  • Ehemaliger Preis: 14,90 DM (vergriffen).

Umschlagtext

Ein Streifzug durch die neue, alte Hauptstadt Deutschlands.

Charlotte von Mahlsdorf, berühmtester Transvestit der Republik und einzigartige Zeitzeugin, führt durch ihr Berlin Mitte. Seriöse Stadtgeschichte vermischt sich mit Details und Begebenheiten, die in keinem herkömmlichen Berlinführer Erwähnung finen … Anekdoten, die außer der Mahlsdorf niemand erzählen könnte. Weiterlesen